Hallo Leute,

ich würde hier gerne mal ein paar Worte über mich verlieren. Wo fange ich dabei am Besten an?

Seit einigen Jahren nun schon befasse ich mich mit der Stilrichtung Psytrance und all ihren bunten Facetten. Besonders bekannt bin ich aber wohl bei den meisten Menschen durch meinen harten, schnellen und treibenden Sound. Obwohl man vielleicht meinen könnte, dass ich mich ausschließlich mit der härteren Gangart des Psytrance befasse, was vor Allem aus meinen aktuelleren Mixen heraus zu hören ist, kann ich sagen, dass ich, was den Genuss der Musik angeht, doch immernoch sehr vielseitig bin.

Angefangen mich für elektronische Musik im Allgemeinen zu begeistern, habe ich während meines 14. Lebensjahrs. Seither begleitet sie mich durch mein Leben und ich habe in dieser Zeit bereits viele verschiedene Musikrichtungen mitgenommen, von den Anfängen des Techno über Trance, Hardcore, Drum&Bass letztendlich bis hin zum Psytrance.

Im Jahre 2001 begann ich dann meine "Karriere" als Drum&Bass DJ unter dem Namen the.fRont, welcher damals aus einer reinen Schnapsidee entanden ist (mal gemeinsam mit DJ Storm spielen und sich dann Storm the.fRont nennen), und spielte vor allem auf Parties und Radiosendungen der lokalen Drum&Bass Szene in und um Frankfurt. Unter anderem mit dabei waren:

  • Breakaholics (Butzbach)
  • Beatpainters (FFM)
  • Beatiotix (Darmstadt)
  • Liquid Lounge (Rüsselsheim)
  • Sound Force (Mannheim)
  • X-Fade, Radio-X (FFM)
  • Plugged Unfunk, Radio Rüsselsheim (Rüsselsheim)
  • Plug ‘n’ Play, Radio Unerhört (Marburg)
  • Neurotic Breaks, Bermuda Funk (Mannheim)

Gegen Ende dieser Zeit kam ich dann langsam mit Psytrance in Berührung. Anfangs noch alles etwas skeptisch betrachtend wurde ich dann schließlich bei dem Besuch meiner ersten Goa-Party vollends von dieser Musik infiziert. Später dann im Jahre 2005 widmete ich mich als DJ schließlich ganz der psychedelischen Tanzmusik. Seither nenne ich mich Marlin Janus und bin auch mittlerweile unter diesem Namen weitestgehend in der Psytrance Szene bekannt und geschätzt.

Mttlerweile boten sich für mich bereits einige Möglichkeiten, meinen Sound zu präsentieren. Hier ein kleiner Auszug:

  • Freiraum Festival
  • Freitag der 13. vs. The Psychedelic Family
  • Dreiunddreisisch
  • Goananada Psyvester
  • Liquid Trip
  • PsyCore Familientreffen
  • ...

Inzwischen ist Psytrance und die ganze Szene drumherum für mich zu einem essentiellen Lebensbestandteil geworden den ich nicht mehr missen möchte.